In Memoriam Heinrich Böll

Als Böll nach dem Krieg in das zerstörte Köln zurück kam, begann er zu schreiben. Seit 1947 veröffentlichte er Erzählungen, Romane, Hör- und Fernsehspiele, Theaterstücke und zahlreiche Essays. Zusammen mit seiner Frau Annemarie war er auch als Übersetzer englischsprachiger Literatur tätig. Als erster deutscher Schriftsteller nach dem Krieg erhielt Heinrich Böll 1972 den Nobelpreis für Literatur. Er starb im Juli 1985 in Langenbroich/Eifel.
Hier können Sie einen interessanten Radiobeitrag über ihn anhören:
https://www.ndr.de/kultur/In-memoriam-Heinrich-Boell,boell138.html