!
!
9783423011501

Die verlorene Ehre der Katharina Blum

Böll, Heinrich
DTV.
Am Vorabend von Weiberfastnacht verläßt eine junge Frau von siebenundzwanzig Jahren gegen 18.45 Uhr die Wohnung, um an einem privaten Tanzvergnügen teizunehmen. Vier Tage später klingelt sie an der Wohnungstür des Kriminaloberkommissars Walter Moeding und gibt zu Protokoll, sie habe mittags gegen 12.15 Uhr in ihrer Wohnung den Journalisten Werner Tötges erschossen..."Eine Gestalt wie Katharina, die 'zwei lebensgefährliche Eigenschaften hat: Treue und Stolz', spricht eine Hoffnung auch in der Zeit der Gewalt aus." (Dorothee Sölle)
3518100491

Mutter Courage und ihre Kinder

Brecht, Bertolt
Suhrkamp. 11x18 cm. 108 pgs
Mutter Courage und ihre Kinder, eine Chronik aus dem Dreißigjährigen Krieg. "Was eine Aufführung von Mutter Courage", schrieb Brecht einmal, "hauptsächlich zeigen soll: Daß die großen Geschäfte in den Kriegen nicht von den kleinen Leuten gemacht werden. Daß der Krieg, der eine Fortführung der Geschäfte mit anderen Mitteln ist, die menschlichen Tugenden tödlich macht, auch für ihre Besitzer. Daß er darum bekämpft werden muß."
9783499101700

Draussen vor der Tür

Borchert, Wolfgang
Mit einem Nachwort von Heinrich Böll
Rowohlt, rororo. 12x19 cm. 121 pgs.
Der Verlag über das Buch
Der Nordwestdeutsche Rundfunk in Hamburg strahlte am 13. Februar 1947 das Werk als Hörspiel aus, inszeniert von Wolfgang Liebeneiner. Die Hamburger Kammerspiele unter der Leitung von Ida Ehre in der Hartungstraße 9-11 entschlossen sich 1947, das Stück als Uraufführung herauszubringen. Wiederum Liebeneiner übernahm die Regie. Die Premiere fand am 21. November 1947 statt – einen Tag vorher war Borchert in Basel an den Folgen einer Lebererkrankung gestorben. Ernst Rowohlt veröffentlichte das Theaterstück in Buchform, es wurde in über 30 Sprachen übersetzt.
9783608981544

Der Reisende

Boschwitz, Ulrich Alexander
3030pgs
Klett Cotta

Der jüdische Kaufmann Otto Silbermann, ein angesehenes Mitglied der Gesellschaft, wird in Folge der Novemberpogrome aus seiner Wohnung vertrieben und um sein Geschäft gebracht. Mit einer Aktentasche voll Geld, das er vor den Häschern des Naziregimes retten konnte, reist er ziellos umher. Zunächst glaubt er noch, ins Ausland fliehen zu können. Sein Versuch, illegal die Grenze zu überqueren, scheitert jedoch. Also nimmt er Zuflucht in der Reichsbahn, verbringt seine Tage in Zügen, auf Bahnsteigen, in Bahnhofsrestaurants. Er trifft auf Flüchtlinge und Nazis, auf gute wie auf schlechte Menschen. Noch nie hat man die Atmosphäre im Deutschland dieser Zeit auf so unmittelbare Weise nachempfinden können. Denn in den Gesprächen, die Silbermann führt und mithört, spiegelt sich eindrücklich die schreckenerregende Lebenswirklichkeit jener Tage.

"Ein wirklich bewegender, aber auch instruktiver Text. Ein großer Gewinn! Für einen Dreiundzwanzigjährigen ein ganz erstaunliches Werk."
Brigitte Kronauer

9783100013682

Wunderlich fährt nach Norden

Brasch, Marion
288 pgs
S. Fischer Verlag
"Wunderlich war der unglücklichste Mensch, den er kannte." Als Marie ihn verlässt, versinkt er in Selbstmitleid. Doch schon bald schubst ihn eine anonyme SMS zurück ins Leben, und Wunderlich tritt eine Reise an. Eine Reise, die vieles verändert und bei der nicht alles mit rechten Dingen zugeht.
"Wunderlich fährt nach Norden" ist die Geschichte eines Mannes, der Entscheidungen scheut und sich dem Zufall überlässt. Auf seiner Fahrt wird Wunderlich zum Abenteurer. Doch vor allem entdeckt er, was er vergessen wollte, und findet, was er nicht gesucht hat.
Dieser Roman ist eine Liebeserklärung an die sonderbaren Momente des Lebens - so leicht, komisch und berührend, wie uns diese Geschichte nur Marion Brasch erzählen kann.
978351831076

Deutsche Lyrik

Brode, Hanspeter (Herausgegeben von)
Suhrkamp, 424 pgs.
Für die Auswahl des 300 Gedichte vom frühen Mittelalter bis in die siebziger Jahre unseres Jahrhunderts sind drei Gesichtspunkte massgeblich.
9783596148479

Am kürzeren Ende der Sonnenallee

Brussig, Thomas
Fischer.
Micha liebt Miriam. Nur ist er da leider nicht der Einzige. Denn Miriam ist "das Ereignis" schlechthin, was sich vor allem daran zeigt, daß auf der Straße "ein ganz anderer Rhythmus" einsetzt, wenn sie das Haus verläßt: Ehrfürchtig stoppen die Autofahrer, Bauarbeitern fallen die Preßlufthammer aus der Hand, und die Grenzsoldaten auf dem Wachtturm im Todesstreifen reißen ihre Ferngläser herum. Thomas Brussigs von Erinnerungen an die früheste Jugend inspiriertes Werk spielt nämlich Am kürzeren Ende der Sonnenallee; und damit sind jene sechzig Meter der kilometerlangen Straße gemeint, die zu Mauer-Zeiten in der DDR-Hauptstadt lagen. Michas Eroberung der "Schulschönsten" vollzieht sich daher unter der demütigenden Beobachtung durch westdeutsche Abiturklassen, die von ihrem Aussichtsturm am längeren Straßenende aus auf den Osten herunterspotten.
9783596133314

Helden wie wir

Brussig, Thomas
Fischer
Die deutsche Geschichte muß umgeschrieben werden: Klaus Ultzscht war es, der die Mauer mit seinem überdimensionalen Penis zum Einsturz gebracht hat! Klaus, der Sachenverlierer und Multi-Perverse, ist eigentlich ein Versager par Excellence und doch der beste Repräsentant der DDR. Sein Vater ein Stasi-Spitzel, die Mutter Hygieneinspektorin. Wenn Klaus nun von seinem verschlungenen und aberwitzigen Weg bis zum Fall der Mauer erzählt, entfaltet sich schillernd die DDR-Spießigkeit in ihrer ganzen Pracht. Keiner hat bislang frecher und unverkrampfter den kleinbürgerlichen Mief des Ostens gelüftet als Thomas Brussig.
Mit beißender Ironie und nicht mehr zu überbietender Komik durchleuchtet er die DDR in ihrer ganzen Lächerlichkeit. Ein Lesevergnügen allererster Ordnung.
9783442743599

Wer das Weite sucht. Skandinavien für Fortgeschrittene

Bünz, TiIlmann
btb, 287 pgs.

Im Süden Grönlands kann man im Sommer baden, wenn man genügend Tran om Blut hat und den passenden Anzug aus Neopren.

Tillmann Bünz är en tysk journalist som skriver om hur det är att bo i Norden.

9783499240505

Deutschland, eine Reise

Büscher, Wolfgang
Rororo 2007.
Ein pensioniertes Berliner Paar plant, nach Südfrankreich zu ziehen. Doch dann landen die Hauptstädter in der wunderbaren Renaissance-Stadt Görlitz. Statt an der Rhône spazieren die Eheleute nun entlang der Neiße. Geschichten wie diese spürt Bestseller-Autor Büscher auf. Seine Lese-Reise führt entlang der gesamten deutschen Grenze, wo schöne Überraschungen warten. Zunächst erreicht der Reisejournalist das Meer und den „Wind, der verbrauchte Gedanken wegbläst“. Dann geht’s frisch ans Werk.
9783150184202

Woyzeck. Leonce und Lena

Büchner, Georg
Reclam, 77 pgs.
Das Lustspiel Leonce und Lena und der Fragment gebliebene Woyzeck zeigen gerade in ihrer Gegensätzlichkeit die dramatische spannweite des frühverstorbenen Georg Büchner.
9783596221035

Die Stimmen von Marrakesch

Canetti, Elias (Nobelpriset i litteratur 1981)
Fischer
Der Zufall führte Canetti 1954 als Begleiter eines Filmteams in ein bestürzend fremdartiges Land - nach Marrakesch. Erst aus der Distanz, nach seiner Rückkehr nach London, skizzierte er die Eindrücke dieser Reise. Die Aufzeichnungen sind kein Reisebericht im klassischen Sinn. Es sind Miniaturen von atmosphärischen Erscheinungen einer orientalischen Großstadt. Elias Canetti streift durch die arabischen und jüdischen Viertel der Stadt, atmet die seltsamen Gerüche, beobachtet die feilschenden Händler in den Suks und die Verkäuferinnen duftenden Brotes, vernimmt die Stimmen der Blinden, Bettler und zungenlosen Krüppel in den Slums, spürt die hilflose Kreatürlichkeit und Nähe des Todes vor den Kamelen mit ihren Schlächtern, staunt über die vielen Gesichter armer Juden in der Mellah, wird Zeuge intimster menschlicherVerhältnisse, sieht Bosheit, Armut und Prostitution und spürt nur die Sehnsucht, die Sehnsucht nach einem besseren Leben.
9783596254043

Die Fackel im Ohr

Canetti, Elias (Nobelpriset i litteratur 1981)
Fischer
Der Verlag über das Buch
Die Schilderung der zehn Jahre von 1921 bis 1931, die Spanne zwischen Canettis sechzehntem und sechsundzwanzigstem Lebensjahr, ist, über das Zeitgeschichtliche hinaus, ein spannender Entwicklungsroman aus der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts. Zugleich ist sie aber auch die Darstellung der Genese des Künstlers, der nun in deutscher Sprache seine Werke schreiben wird.
9783423141284

León und Louise

Capus, Alex
Roman
314 pgs
dtv
Alex Capus erzählt von der Liebe in einem Jahrhundert der Kriege, von zwei Menschen die entgegen allen Ko´nventionen und Schicksalen an ihrer aussergewöhnlichen Liebe festhalten. Ein Paar zum Verlieben.
9783837210248

Die Ahnungslosen in ihren Gärten oder Eine ganz gewöhnliche Geschichte

Dahl, Christine
August von Goethe Literaturverlag, 391 pgs.
Die Verfasserin, die heute in Lund wohnt, erzählt ihre Jugendzeit in Sachsen (1930-1947) und im Westen Deutschlands (1947-1949). Die in die Erzählung eingefügten Zeitfenster sollen für Jugendliche der Gegenwart die Vergangenheiten der Heimatorte und die politischen Hintergründe der Zeit schildern. Und damit wichtige Anregungen geben, sich eigene Gedanken über zwei totalitäre Systeme (Faschismus und Stalinismus) zu machen, denen Elternund Kindergenerationen damals in Deutschland ausgesetzt wurden und deren Gedankenwelt immer noch oder schon wieder in Neufassungen in unseren Eurodemokratien herumgeistert. 1929 in Sachsen geboren, lebt Christine Dahl jetzt in Lund in Schweden. Zu ihren Veröffentlichungen zählen ein Gedichtband (Das Unsicherste: Immer. 2009), einzelne Beiträge in der Frankfurter Bibliothek und in Signum (Dresden).
9783548609102

Nicht alle waren Mörder. Eine Kindheit in Berlin

Degen, Michel
List
Mit elf Jahren musste Michael Degen zusammen mit seiner Mutter vor den Nationalsozialisten fliehen. Es folgte ein Leben im Untergund, mit der ständigen Angst entdeckt und deportiert zu werden. Aber in dieser Welt, die aus den Angeln gehoben war, gab es Menschen, die sie versteckten, bis der Krieg vorbei war. Freunde und Fremde, Menschen die nicht fragten, sondern wortlos halfen. 
9783499236591

Der Sonntag an dem ich Weltmeister wurde

Delius, Friedrich Christian
Rororo
Bern im Sommer 1954. Deutschland steht im Endspiel der Fußballweltmeisterschaft gegen Ungarn. Im Rundfunk dröhnt die legendäre Reportage Gerd Zimmermanns. Ein elfjähriger Pfarrerssohn erlebt währenddessen in einem kleinen hessischen Dorf vor dem Radio den Sonntag, an dem er Weltmeister wurde. F.C. Delius berichtet in seiner autobiographischen Erzählung von einem deutschen Mythos und gleichzeitig von der autoritären Enge der fünfziger Jahre.
9783473522378

Und das nennt ihr Mut

Dietreich, Inge
118 pgs.
Ravensburger Taschenbucher

Andi stinkt es gewaltig: ständig Krach mit dem Vater, und in der Schule findet er keine Freunde. Doch dann hat er die Chance bei einer Gang, mitzumachen. Und dafür ist er bereit einiges zu riskieren. Doch schon bald steckt Andi so tief in Schwierigkeiten wie nie zuvor.

9783442733163

Engelszungen

Dinev, Dimitré
Btb, 598 pgs.
9783596904587

Berlin Alexanderplatz

Döblin, Alfred
Fischer, 547 pgs.
Biberkopf hat geschworen, er will anständig sein, und ihr habt gesehen, wie er wochenlang anständig ist, aber das war gewissermassen nur eine Gnadenfrist. Das Leben ist auf Dauer zu fein und stellt ihm hinterlistig ein Bein.
9783257230451

Besuch der alten Dame

Dürrenmatt, F.
Rowohlt TB
Claire Zachanassian, amerikanische Multimillionärin, kehrt in ihr Heimatdorf Güllen zurück, um sich zu rächen.
9783499101502

Der Richter und sein Henker

Dürrenmatt, Friedrich
Rowohlt, rororo. 12x19 cm. 118 pgs.
Zentrale Figur des Kriminalromans ist der alte, kranke Kommissar Bärlach,der in seiner Jugend eine Wette mit dem Verbrecher Gastmann abschloss.Während Bärlach meinte, dass >>die menschliche Unvollkommenheit, die Tatsache,dass wir die Handlungsweise anderer nie mit Sicherheit voraussagen können,und dass ferner der Zufall, der in alles hineinspielt, der Grund sei, derdie meisten Verbrechen zwangsläufig zu Tage fördern müsse>Sieg<< Bärlachsist kein Sieg der Gerechtigkeit; er kann Gastmann - das Böse - nur mitdessen eigenen Waffen schlagen.
9783257230475

Die Physiker

Dürrenmatt, Friedrich
Diogenes, taschenbuch. 11x18 cm. 87 pgs.
9783257214369

Der Verdacht

Dürrenmatt
Diogenes
"In 'Der Verdacht' geht es nicht darum, herauszufinden, wer der Mörder ist, sondern darum, ob und wie Kommissär Bärlach wieder aus der Falle kommt, in die er hineingeraten ist. Bärlach hat eine Operation überstanden, und man nimmt an, daß er noch ein Jahr leben wird. Er liegt im Salemspital in Bern und liest symbolischerweise in der Zeitschrift "Life". Ein Bild erweckt Verdacht seines Arztes-, daß nämlich der berüchtigte Arzt Nehle, der im Konzentrationslager Stutthof ohne Narkose operierte, mit Dr. Emmenberger, dem Vorsteher einer Zürcher Privatklinik, identisch sei. Bärlach hätte allen Grund, anderen die Prüfung dieses Falles zu überlassen: erstens ist er jetzt pensioniert und zweitens hätte er wohl ein Recht darauf, sein letztes Lebensjahr in Ruhe zu genießen.
9783442479672

Grrrimm!

Duve, Karin
153 pgs
Goldmann

Karen Duve schreibt die Grimm’schen Märchen neu – und erzählt wunderbar grrrimmige Geschichten

In fünf Geschichten schreibt Karen Duve berühmte Märchen der Brüder Grimm neu und erzählt auf unterhaltsame und originelle Weise ihre eigene Version der beliebten Klassiker. So treffen wir auf einen schlitzohrigen Zwerg, der Schneewittchen nur allzu gerne selbst küssen würde; einen Frosch, der es mit einem Gangsterboss zu tun bekommt; einen von den Gebrechen des Alters geplagten Prinzen, der hundert Jahre auf den erlösenden Kuss wartet, und ein Rotkäppchen, das wegen seiner roten Mütze in der Schule gehänselt wird. Fantasievoll und mit einer großen Portion schwarzen Humors entwirft Karen Duve pointenreiche Geschichten mit Biss – eine wunderbar grrrimmige Hommage.