Hans Fallada (1893 - 1947)

fallada

Der vielfach übersetzte Roman  "Kleiner Mann- was nun?"(1932) machte Fallada weltberühmt. Nun ist es erstmals in der Originalfassung lieferbar!
Sein letztes Buch, „Jeder stirbt für sich allein“ (1947), avancierte rund sechzig Jahre nach Erscheinen zum internationalen Bestseller. Weitere Werke u. a.: »Bauern, Bonzen und Bomben« (1931), »Wer einmal aus dem Blechnapf frißt« (1934), »Wolf unter Wölfen« (1937), »Der eiserne Gustav« (1938).

»Alles in meinem Leben endet in einem Buch.«